11.06.2017
Young Devils wU19

wU19 feiert die Staatsmeisterschaft

Die wU19 hat eine Woche nach dem Landesmeistertitel der wU16 nachgezogen. Bei den Final Days 2017 in Amstetten setzte sich die Mannschaft von Gregor Leitner nach einer ausgeglichen ersten Halbzeit klar mit 87:48 durch. Zur besten Spielerin wurde Selina Führer gewählt, die mit 23 Punkten zugleich Topscorerin der Partie war.

Die erste Halbzeit war nichts für Basketballfeinschmecker. Beide Mannschaften hatten Probleme, in das Spiel zu finden. Während die Linzer sich mit der Zonenverteidigung der Steyrer Hexen schwer taten, war es auf der Gegenseite die Fullcourtpresse von Coach Leitner, die Steyr immer wieder vor Probleme stellte. Erst Mitte des zweiten Viertels konnten sich die Young Devils etwas absetzen und gingen mit 5 Punkten Vorsprung in die Halbzeit (33:28).


Wie ausgewechselt kamen die Linzerinnen allerdings aus der Kabine. Innerhalb von 5 Minuten wuchs der Vorsprung auf über 20 Punkte an. Die Young Devils kamen dank der Zonenpresse ein ums andere zu leichten Punkten. Die Partie war entschieden, der BBC Linz fährt einen souveränen 87:48 Erfolg ein.  Damit gewinnt die U19, die bis auf Selina Führer und Sara Jelinek ausschließlich aus U19 Spielerinnen besteht, nach dem wU16 Titel auch die Landesmeisterschaft in der wU19.


„Nach einer umkämpften ersten Halbzeit ist uns schließlich doch noch ein perfekter Abschluss einer tollen Saison gelungen“, so ein euphorischer Young Devils Coach Gregor Leitner, der die wU19 nach 5 Jahren hervorragender Arbeit verlässt und sich nun dem Aufbau einer neuen wU16 widmet.

Tabelle

S
N
P
1
Basket Duchess
2
0
4
2
Vienna D.C. Timberwolves
1
1
3
3
ATUS Gratkorn
1
1
3
4
BBC Young Devils LINZ AG wU19 ÖMS
0
2
2