15.01.2018
ASWBL Panthers Linz-Enns

Sieg und Niederlage für die Panthers

Die Panthers sind wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Sie gewinnen in Banska Bystrica mit 63:59 (44:32). Wieder nach ihrer langen Verletzungspause dabei war Eva Bichler. Mit diesem Sieg haben die Panthers Platz 7 fixiert. Christina Halmich hat mit ihren 23 Punkten großen Anteil am Sieg der Oberösterreicherinnen.

"In der ersten Halbzeit haben wir sehr souverän gespielt. In Hälfte 2 haben die Slowakinnen den Druck erhöht. Letztendlich haben wir aber verdient gewonnen." so Headcoach Benny Sprung.

Im 2. Spiel verloren die Panthers danan gegen Zvolen mit 53:77 (25:39). Die Reisestrapazen, das Spiel gegen Banska Bystrica war vielen Spielerinnen noch anzusehen. Coach Benny Sprung verzichtete zudem auf Guard Eva Pichler, die nach viermonatiger Verletzungspause erstmals wieder auf dem Feld stand. „Das Risiko, dass die alte Verletzung wieder akut wird, war uns zu groß.“ begründete Headcoach Benny Sprung seine Entscheidung.

Am kommenden Sonntag kommt der ungeschlagenen Tabellenführer Flying Foxes SVP Post in die Linzer Hüttnerschule. Für die Fans eine der wenigen Gelegenheiten, den Österr. Serienmeister und Cupsieger einmal live zu erleben.

Banska Bystrica   -   BBC Panthers Linz-Enns    59:63 (32:44)

Für die Panthers: Halmich 23, Pammer und Pichler je 12, Minarz und Wögerbauer je 4, Soly-Gecse 3, Führer 2

BK SV Zvolen  -   BBC Panthers Linz-Enns
Für die Panthers:   Halmich 11, Minarz und Pammer je 10, Ganhör 8, Wögerbauer und Schönberger je 6, Solym-Gecse 2

BESTE WERFER

ASWBL Panthers Linz-Enns:

Halmich Ch. (11)
Pammer Pe. (10)
Minarz Ir. (10)

BK ZS Zvolen:

Tabelle

S
N
P
1
Flying Foxes SVP Post
14
0
28
2
Basket Flames
11
3
22
3
BK Duchess
9
5
18
4
UBI Graz
9
5
18
5
BK ZS Zvolen
7
7
14
6
ATUS Gratkorn
3
11
6
7
BBC Panthers Linz-Enns
3
11
6
8
Banska Bystrica
0
14
0