27.03.2017
HLL Red Devils

Red Devils verlieren knapp gegen Amstetten

Die Red Devils verlieren am Sonntag Abend knapp das Heimspiel gegen die Amstetten Falcons. Bei der 57:59 Niederlage präsentierten sich die ersatzgeschwächten Linzer vor allem defensiv von ihrer besten Seite. In den kommenden Spielen gegen Auhof Linz und Vorchdorf gilt es nun die notwendigen Siege für das Erreichen des Halbfinals einzufahren.

Die Linzer traten wie in den vorhergehenden Partien ohne die verletzten Kyurchiev und Höller an, bei Amstetten fehlte nach wie vor Liga-MVP Klisura.


Die Partie war von Beginn an geprägt von guter Defensivleistung beider Mannschaften sowie einer schwachen Trefferquote. Sowohl der Stand nach dem ersten Viertel (13:15), als auch der Halbzeitstand (23:29) belegen dies. Offensiv erzielten die Red Devils meist nur durch Einzelaktionen Körbe.


Im dritten Viertel bauten die Gäste den Vorsprung durch den an diesem Tag starken Rühling zeitweise auf 8 Punkte aus. Mit einem 22:11 Run durch Punkte in den letzten Minuten des dritten und ersten Minuten des vierten Viertels gingen die Hausherren erstmalig mit 53:50 in Führung (37. Minute).


Rühling konterte auf der Gegenseite mit 2 Dreiern zum 58:53. Ein Dreier und Freiwurf von Inoa Gil verkürzte den Rückstand wieder auf einen Punkt. Dann die Schlüsselszene vom Spiel 30 Sekunden vor Schluss. Barta klaut Rühling an der Mittellinie den Ball und kann den 1-0 Fastbreak nicht abschließen. Auf der Gegenseite zwingen die Linzer Rühling an die Linie, der nur einen von zwei Freiwürfen verwandeln kann. Der letzte Angriff bleibt den Red Devils, Inoa Gil kann den gut verteidigten Wurf nicht verwerten und besiegelt damit die knappe Niederlage.


Nach zwei schweren Schlappen in Gmunden und Neustadt lässt die Partie für die Spiele am kommenden Wochenende hoffen. Mit zwei Siegen im Derby und den momentan Tabellenletzten aus Vorchdorf können die Red Devils den Einzug ins Halbfinale quasi perfekt machen. 

Tabelle

S
N
P
1
VKL VIKINGS Basketball
3
1
7
2
BBC Old Devils LINZ AG
3
0
6
3
Amstetten Falcons B
1
3
5
4
FCN Knödelwirt Baskets Wels
2
0
4
5
SK Swoboda VIKINGS
1
2
4
6
Swans Gmunden C
0
4
4