26.09.2017
Young Devils mU16

mU16 schafft ÖMS Qualifikation

Die mU16 erreicht die Hauptrunde der ÖMS Meisterschaft 2017/2018. Trotz einer klaren Niederlage im Auftaktspiel gegen St. Pölten (27:50) reichte den Linzern ein knapper 67:63 Erfolg gegen Kapfenberg, da die Steirer das abschließende Spiel des 3er-Turniers gegen St. Pölten mit 53:64 verloren. Die mU16 ist damit die erste männliche Mannschaft des BBC Linz, welche die Hauptrunde der Staatsmeisterschaften erreicht.

Zum Auftakt der ÖMS Qualifikation ging es für die Beszczysnki Truppe gegen Gastgeber St. Pölten. Die Niederösterreicher rund um den ehemaligen Neustädter Felix Angerbauer dominierten die Partie von Beginn an. Den Linzern war die Nervosität merklich anzuzsehen, Ballverluste und einfach vergegebene Körbe prägten das Angriffsspiel des BBC. So stand es nach dem ersten Viertel bereits 5:14. In den ersten Minuten des zweiten Viertels kam die mU16 dann besser in die Arbeit und ließ hinten nur wenig zu. Doch ein ums anderen Mal brachten die Jungs sich in der Offensive um den verdienten Lohn. So ging es mit einem 7-Punkte Rückstand in die Halbzeitpause. Zu Beginn des 3. Abschnitts dann dasselbe Bild wie zu Beginn. Einfache Turnover aus Fehlpässen und verlegte Korbleger. Zudem bekamen die BBC-Schützlinge Felix Angerbauer zu keiner Zeit in den Griff, er erzielte alleine im dritten Viertel 10 der 15 St. Pöltener Punkte (insgesamt 23 Punkte). So stand es 8 Minuten vor dem Ende bereits 19:35 aus Linzer Sicht. Ein Rückstand, der nicht mehr aufzuholen war und stand mit der Schlusssirene eine deutliche 27:50 Niederlage. Nach kurzer Pause wartete schon der zweite Gegner des Turniers, die Kapfenberg Bulls. Doch dieses Mal erwischsten die Beszczynski Schützlinge einen besseren Start, vor allem in der Offense. Beim Stand von 17:16 gelang die erste Führung des Turniers. Angeführt von Philipp Kellermayr und Simeun Davidovic spielten sich die Linzer eine 35:29 Halbzeitführung heraus. Der Vorsprung wuchs Mitte des 3. Viertels sogar bis auf 11 Punkte (41:30), ehe sich die Kapfenberger mit 3 Dreiern in Folge wieder bis auf vier Punkte heranspielten (46:42). Es war nur ein offener Schlagabtausch, bei der im 4. Viertel mehrmals die Führung wechselte. Erst 2 Minuten vor Schluss sorgte Kellermayr mit einem Dreier für eine 5 Punkte Führung (62:57). In der abschließenden Schlussphase trafen die Linzer genug Freiwürfe, um den Vorsprung über die Zeit zu retten. Trotz der Qualifikation wartet für die Coaches in den kommenden Wochen noch viel Arbeit, um die Fehlerquote zu verringern.

Tabelle

S
N
P
1
BBC Young Devils LINZ AG mU16
7
1
15
2
FCN KFZ Bauer Baskets Wels
7
0
14
3
BBU Salzburg mu16 blueforce
6
2
14
4
LZ Salzkammergut Swans MU16
3
6
12
5
Raiffeisen Flyers Wels
2
6
10
6
LZ SKGT Vikings MU16
0
10
10