09.12.2017
Young Devils mU12

mU12 gewinnt beide Spiele beim Heimturnier souverän

Beim ersten Turnier im Landesverband gewinnt die U12 souverän gegen die Gäste aus Kammer und Marchtrenk. Die Kellermayr-Schützlinge zeigten bei ihrem ersten offiziellen Auftritt zum Teil tollen Individual- und Teambasketball.

Das erste Spiel bestritten die Linzer gegen die Kammer Vikings Gold. Es gelang ein Start, wie Coach Kellermayr ihn sich nur wünschen konnte mit einem ersten Viertel, in dem die Gastgeber nur 2 Gegentreffer zuließen. Unter der Führung durch Johannes Kellermayr erzielten die Young Devils selbst aber 14 Punkte (1. Viertel 14:4).
Im zweiten Viertel konnte man die Führung durch eine solide offensive Leistung weiter ausbauen und ließ nur 2 Punkte in der Defensive zu und die Hausherren gingen mit 22:6 in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte funktionierte die Offensive der Gäste besser und es kam zu einem offenen Schlagabtausch am Feld. Aber vor allem Kellermayr und Pasic sorgten dafür, dass auch das dritte Viertel gewonnen wurde (33:16).
Im Schlussabschnitt hatten die Gastgeber das Spiel aber wieder sicher in den eigenen Händen und ließen nur einen Punkt der Gegner zu - Endstand 46:17 für Linz.

Scorer für Linz: Kellermayr J (22), Pasic A (15), Wismayr F (7), Mousa M (2)

Auch das zweite Spiel begannen die Young Devils gegen die Ersatzgeschwächten Gegner des FCN Baskets Marchtrenk offensiv stark und ließen nur 2 Punkte zu. Vier der acht eingesetzten Hausherren scoreten bereits im ersten Viertel und konnten einen 19:2 Vorsprung herausspielen.
Im zweiten Viertel sorgte vor allem Pasic dafür, dass die Führung am Ende des Viertels bis auf 36:5 ausgebaut werden konnte.
Auch nach der Halbzeitpause konnten die Linzer weiter punkten und auch die beiden U10 Spieler im Kader (Rubi Wekselman und Janis Weindl) konnten anschreiben. Alle Spieler konnten mit ausreichend Spielzeit wertvolle Spielerfahrung sammeln und fast alle konnten scoren. Das dritte Viertel konnten die Hausherren eindeutig für sich verbuchen, wenn auch die Gäste aus Marchtrenk hier ihre stärkste Phase mit 6 Punken hatten (53:11)
Im letzten Spielabschnitt mussten die Gäste unter der Leitung von Coach Schober allerdings der Tatsache Tribut zollen, dass sie mangels Wechselmöglichkeiten gleich das zweite Spiel in Folge bestreiten mussten. Somit konnte der Vorsprung noch weiter ausgebaut werden, obwohl die vier Starter kaum am Feld waren. Vor allem Simon Koller konnte den Ball immer wieder gut nach vorne bringen und die Offense aufbauen. Das zweite Spiel des Tages für die Linzer konnte so mit 67:15 gewonnen werden.

Scorer für Linz: Pasic A (24), Kellermayr J (18), Mousa M (14), Wekselman R (5), Koller S (2), Weindl J (2), Höllinger S (2)

Die noch junge Mannschaft hat teils guten Basketball gezeigt. Die Ballführer fanden immer wieder cuttende Mitspieler, aber auch im eins gegen eins konnte der Korb wiederholt attackiert werden. Im Abschluss besteht zwar noch Verbesserungsbedarf, was aber zählt sind die gut herausgespielten Chancen. "Es gibt sicher noch viel Arbeit im Training zu leisten, insgesamt zeigt sich aber eine positive Entwicklung der Mannschaft", zeigt sich Coach Kellermayr zufrieden.

Tabelle

S
N
P
1
SK-Kammer VIKINGS Gold
2
2
8
2
FCN XXXLutz Baskets Wels U12
2
0
6
3
BBC Young Devils LINZ AG U12
2
0
6
4
FCN Baskets Marchtrenk U12B
0
4
4
5
BBC McDonald's Iron Scorps Steyr U12
0
0
0