17.01.2018
Young Devils mU16

Klarer Sieg im ÖMS-Spiel der MU16 gegen Gmunden

Die MU16 gewinnt klar zu Hause gegen die Swans aus Gmunden. Gegen nur acht angereiste Schwäne lassen die Linzer in der Defense nur 44 Punkte zu und scoren in der Offense nach Belieben. Ob aus Set-Play oder Fastbreak feuerten die Young Devils aus allen Rohren und konnten einen klaren Sieg einfahren. Endstand 92:44

Die MU16 des BBC-Linz hatte die Swans aus Gmunden im Rückspiel zu Gast. Wie schon im Hinspiel zeigten die Young Devils schon früh, dass sie das Spiel gegen die nur zu acht angereisten Schwäne gewinnen wollen.

Vor allem in der Halfcourt-Offense konnte man im ersten Viertel dominant scoren. Davidovic, Vilotic und Kellermayr trugen mit 25 Punkten allein im ersten Viertel wesentlich zum erspielten Vorsprung von 20 Punkten bei. Nur in der Defense ließen die Linzer noch zuviele Gegentreffer zu (35:15).
Das zweite Viertel eröffneten die Gastgeber dann mit drei Dreiern von Kellermayr und Inoa Gil, ließen dann aber auch in der Defense 5 Minuten lang keine Gegentreffer zu. Auch die Bankspieler konnten den Druck gegen die Gäste hochhalten und den Vorsprung weiter ausbauen. Am Ende der ersten Hälfte gingen die Linzer mit einem Vorsprung von 30 Punkten in die Kabine (52:22).

Im dritten Viertel funktionierte dann auch das Fastbreak-Spiel nach Wunsch und Xhelili konnte mit 16 Punkten fast nach Belieben punkten. Wie schon in der vorherigen Spielperiode hielt man den defensiven Druck hoch und ließ fünf Minuten lang keinen Gegentreffer zu.
Im letzten Viertel reduzierten die Gastgeber den Druck etwas und versuchten vor allem wieder in der Set-Offense zu punkten. Vor allem die Bankspieler und Back-up Pointguards konnten wertvolle Erfahrungen im Halfcourt-Spielaufbau sammeln. Die Swans zeigten vor allem im letzten Viertel Kampfgeist und zeigten sich wurfsicher und konnten diese Periode für sich entscheiden. Dennoch war der Sieg der Young Devils zu keinem Zeitpunkt gefährdet und die Gastgeber gewannen am Ende verdient mit 92:44.

Am Wochenende wartet dann der direkte Gegner um den zweiten Platz in der ÖMS-West auf die Teufel aus Linz. Das Trainerduo Beszczynski/Kellermayr und die Spieler konnten wichtige Erfahrungen für das kommende, wichtige Spiel sammeln und sich so weiter fokussiert vorbereiten.

Werfer für Linz:
Xhelili 20, Kellermayr 15, Davidovic 14, Inoa Gil 10, Vilotic 8, Aigner 7, Hinterdorfer 7, Ademi 4, Knezevic 4, Samek 3

Tabelle

S
N
P
1
BBU Salzburg mu16 blueforce
2
1
5
2
BBC Young Devils LINZ AG mU16
1
2
4